Share Button

Was gibt es schöneres, als unserem Kollegen Styles nach längerer Abstinenz im Herbst einen Besuch abzustatten.
Vor allem wenn das Wetter mal wieder richtig toll ist und mit dem ganzen Wald der Filthy Trails golden um die Wette strahlt.  Hach, watt schön!

Einrollen wie immer: „Bloss nicht zu viel und zu wild und langsam angehen lassen.“ Und es war natürlich auch wie so oft. 3,2,1… ach egal… hüpf und roll und spring… und schon war die bärtige Trailelfe mal wieder als erster über das Roadgap geschossen. „Na toll“ … war ich mal wieder in Zugzwang… 😀

OK, wir haben es vorher wirklich noch geschafft, unseren „fun-riders.org-Newbies“ die Vorzüge der Strecken nahezubringen und ein klein wenig Fahrtechnik zu trainieren.
Gemeinsam mit einigen neuen und alten Fans der Trails wurde der ganze Park und alle Strecken genau unter die Lupe genommen.
Nach und nach ging es dann ganz schön rund.

_mwi4472Für die Galerie auf das Bild klicken!

André hatte Sohnemann Robin mitgebracht. Der junge liess es nach anfänglicher zaghafter Zurückhaltung richtig krachen.
OK, wenn der Kleene so Gas gibt, muss Papa als gutes Vorbild dann auch noch das Roadgap klären. Hat er gemacht – guter Mann!

Güldane scheuchte Hette. Hette, Andreas, Selim, Tim und Tom, oder umgekehrt über die Trails und jeder tastete sich immer weiter ans, oder auch mal über das eigene Limit heran.
Bilanz: ein paar verschwitzte T-Shirts und eine gerissene Felge…
Selim war mutig das kleine Gap angefahren und … BÄMMMM…. zu kurz. Gut das es nur die Felge erwischt hat.

Bleibt am Ende nur wieder einmal zu sagen: Danke Styles!  … Und mit breitem Grinsen vom Parkplatz zu rollen.

Text: S.F.

572 Total Views 3 Views Today